Fastnachtskehraus 2017

„Zurück in die Vergangenheit“ – das war unser diesjähriges Motto und dahin wünschen wir uns zurück, zumindest bis Dienstagabend um 19.11 Uhr. Denn an diesem Fastnachtsdienstag feierten wir mit rund 110 Gästen einen unvergesslichen Kehraus mit guter Musik, Essen und Trinken und natürlich einer Menge Programm.

Als Gäste durften wir neben unserem Pfarrer Kleene, der ganz offiziell seinen letzten Kehraus als Pfarrer der Gemeinde Heilig Kreuz feierte, zum ersten Mal die Bläsergruppe Sonor Fistulae aus Liebfrauen begrüßen, die eine halbe Stunde mit Livemusik für eine super Stimmung gesorgt hat. Neben Gabi Grether und Timm Goldenstein – zwei Altgedienten auf unserem Kehraus – sorgte Ehrentraud Preuß als „Skihaserl“ für frischen Wind in der Bütt. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön für diese geniale Unterhaltung.

Sonor Fistulae

 

Das Skihaserl aus Liebfrauen

Natürlich fehlte auch dieses Mal das Ballett der Leiterrunde nicht, welches in diesem Jahr um zwei neue Gesichter ergänzt wurde. Mit einer „Evolution of Dance“ nahmen wir euch mit auf eine Reise durch die Musikgeschichte: Angefangen bei Mozart bis hin zu Psy mit Gangnam Style.

Der Höhepunkt des Abends war der Besuch des Darmstädter Prinzenpaares Michael I und seiner Prinzessin Dania I. Nach einer kurzen Begrüßung ihrerseits wurde noch bis zum Schluss weiter getanzt, bevor es wieder viel zu schnell vorbei war. Pünktlich um 00.00 Uhr kehrten Pfarrer Kleene und die KjG den Saal aus.

Die Leiterrunde mit dem Prinzenpaar

Wir bedanken uns bei allen Gästen, die diesen Abend unvergesslichen gemacht haben. Auch bedanken wir uns bei Markus Peier, der wie auch in den letzten Jahren unsere Moderation geleitet und für viele Lacher gesorgt hat. Unser DJ-Team, bestehend aus Jule Meier-Merziger und Tobias Schlüter, hat sich den Orden für die gute Musik nicht umsonst verdient. Großen Dank auch an das Küchenteam, welches uns den ganzen Abend über versorgte – Brigitte Vogt und Timm Goldenstein!

Mittlerweile konnten alle Partyspuren aufgeräumt und beseitigt werden. Auch wenn es wieder ein anstrengender Kehraus war- gelohnt hat es sich auf alle Fälle! Jetzt freuen uns wir schon riesig auf nächstes Jahr und sind gespannt, wen wir alles wieder treffen werden.

Bis dahin,

Euer KjG-Team

Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert